Burg Divitz: Ministerium stellt Förderung in Aussicht

Burg Divitz: Ministerium stellt Förderung in Aussicht

Eine der wenigen positiven Nachrichten zu Schlössern in Vorpommern:
Die Wasserburg Divitz (ein Herrenhaus im Tal der Barthe im Landkreis Vorpommern-Rügen ) ist inzwischen eingerüstet und die Notsicherung hat begonnen. Divitz war 2015 für die Liste der 14 gefährdesten europäischen Denkmalstätten nominiert worden.
Die Gesamtsanierung soll wie zwischen Wirtschaftsministerium und dem Landesamt für Kultur und Denkmlapflege (LAKD) in Schwerin abgestimmt zweistufig erfolgen; Im bevorstehenden ersten Schritt soll nunmehr die Wasserburg als „nutzungsunabhängige Sicherung eines Denkmals“ im geplanten Umfang von 1,3 -2,0 Mio. Euro über das LAKD neu eingedeckt, schwammsaniert und gegründet werden. Fördermittelempfänger wird der LK Vorpommern-Rügen.

http://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Ribnitz-Damgarten/Burg-Divitz-Ministerium-stellt-Foerderung-in-Aussicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.