Bruchhausen und Friedrichswalde

Kurzmitteilung

Bruchhausen und Friedrichswalde

Wunder gibt es immer wieder.. Nicht nur, dass ein gebürtiger Stargarder aus Bielefeld 1933 dafür gesorgt hat, dass das Kirchenbuch von Pützerlin Kr. Saatzig durch einen neuen Einband vor dem völligen Verfall bewahrt wurde, nein, in diesem Buch, das gerade bei Archion veröffentlicht wurde, finden sich auch, wie uns eine Forscherin mitteilte, Teile von zwei anderen Kirchenbüchern, die bisher als verschollen galten:
Bruchhausen Krs. Saatzig ~ 24.06.1649-28.10.1652 und 1683-1744 oo 1646-1743 † 1646-1743
Friedrichswalde im benachbarten Kreis Naugard (ab S. 188 Archion) ~ 1699-1718 oo; † solllen teilweise im Bruchhausener Teil des KB erfolgt sein.

Bitte teilen Sie uns mit, wenn sie bei ihrer Suche auf solche Schätze stoßen: quellen@pommerscher-greif.de

Personenstandsregister

Kurzmitteilung

Personenstandsregister

Auch bei Ancestry gab es diese Woche für Pommern Erweiterungen im Bereich „Östliche preußische Provinzen, Polen, Personenstandsregister 1874-1945 Eine grobe Übersicht hier: 
https://forum.ahnenforschung.net/showpost.php?p=1071844&postcount=7

https://forum.ahnenforschung.net/showpost.php?p=1071845&postcount=8

Ebenfalls schon eingepflegt in unsere Quellendatenbank 
https://pommerscher-greif.de/quellensuche.html

Kirchenbücher aus Hinterpommern

Kurzmitteilung

Kirchenbücher aus Hinterpommern

Die Meldung dieser Woche ist sicherlich, dass bei Archion.de (kostenpflichtig) digitalisierte Kirchenbücher aus dem landeskirchlichen Archiv Greifswald hochgeladen wurden. Man kann sagen, dass alle „hinterpommerschen“ Unterlagen aus dem Archiv online sind. Nur die Zeiten des Datenschutzes wurden weggelassen. Übersicht: http://www.archivnordkirche.de/index.php/hinterpommersche-kirchenb%C3%BCcher.html

In unsere Quellendatenbank sind diese Angaben schon alle ein gepflegt. https://pommerscher-greif.de/quellensuche.html

Leider geht es jetzt nicht mit den vorpommerschen Unterlagen weiter, wie mancher wohl gehofft hat. Also ist weiter Geduld angezeigt.

Bild landeskirchliches Archiv Greifswald von Concord (Own work) [CC BY-SA 3.0 ], via Wikimedia Commons

Der Kreis Fürstenthum

Kurzmitteilung

Der Kreis Fürstenthum, eigentlich Kreis Fürstenthum Cammin, war bis 1872 ein preußischer Landkreis in Hinterpommern. Seine Kreisstadt war die Stadt Köslin. Der Kreis umfasste die Städte Bublitz, Kolberg, Körlin und Köslin, die königlichen Ämter Bublitz, Kasimirsburg, Kolberg, Körlin und Köslin sowie eine größere Anzahl von adligen Dörfern und Gütern.
Eine wertvolle Quelle zur Ortsgeschichte aber auch zur Personengeschichte ist das Kreisblatt. Die Digitalisate in Greifswald wurden ergänzt und decken jetzt die Jahre 1855 – 1872 ab.

http://www.digitale-bibliothek-mv.de/viewer/toc/PPN777440032/1/LOG_0000/

Bildquelle: http://zbc.ksiaznica.szczecin.pl/dlibra/doccontent?id=9730

Landeskirchliches Archiv in Greifswald

Kurzmitteilung

Landeskirchliches Archiv in Greifswald

Endlich: Bei Archion werden die ersten Kirchenbücher aus dem Landeskirchlichen Archiv in Greifswald veröffentlicht!

Am 3. und 4. Februar 2018 waren das: Althagen Kreis Ueckermünde
Bernhagen Kreis Naugard
Boek Kreis Randow
Braunsberg Kreis Naugard
Breitenfelde Kreis Naugard
Briesenitz Kreis Deutsch Krone
Carow Kreis Randow
Cartzig Kreis Naugard
Cramonsdorf Kreis Naugard
Curow Kreis Randow
https://www.archion.de/de/news/neue-digitalisate/

Mit Stand vom 9.2.2018 ist man mit der Veröffentlichung der Bücher des Kirchenkreises Hinterpommern bis zum Buchstaben Z gelangt 🙂

Sie finden die neuen Digitalisate über unsere Quellendatenbank!

Namensregister der Standesämter in Berlin und Brandenburg

Kurzmitteilung

Namensregister der Standesämter in Berlin und Brandenburg

Ein interessantes Projekt
Datenbank der Namensregister Berliner und Brandenburgischer Standesämter (im Aufbau)
Viele Pommern gingen nach Berlin.
http://www.bggroteradler.de/?page_id=3264

Eleven des Ernst Friedrich Gurlt, 1818-1868

Kurzmitteilung

Eleven des Ernst Friedrich Gurlt, 1818-1868, Tierärzte 
Eine schöne Entdeckung von Hans Dieter Zemke

1868 feierte Ernst Friedrich Gurlt, Professor an der Königlichen Thierärztlichen Hochschule Berlin, sein 50jähriges Dienstjubiläum. Aus diesem Anlass wurde ihm von seinen Eleven eine Festgabe mit ca 800 Photographien seiner Schüler überreicht. Dieses Unikat wurde digitalisiert und gibt damit teilweisen Einblick in Daten und Lebensläufe von in Berlin zwischen 1818 und 1868 ausgebildeten Tierärzten.
Die Daten wurden – so vorhanden – aus einer Immatrikulationsliste für die Jahre 1837-1851 ergänzt und sind, da sorgfältig regional zugeordnet, gut z.B. nach Pommern durchsuchbar.
http://www.vetmed.fu-berlin.de/bibliothek/archiv/mitte/professoren/gurlt_festgabe/index.html

Kreisarchiv Dahme-Spreewald

Kurzmitteilung

Kreisarchiv Dahme-Spreewald

Historische Standesamtsbücher aus dem Kreisarchiv Dahme-Spreewald sind jetzt online abrufbar.
Bisher sind 395 Standesamtsbücher einsehbar, in den nächsten Monaten kommen weitere hinzu. Geburtenbücher sind bis maximal zum Jahr 1907, Ehebücher bis maximal 1937 und Sterbebücher bis maximal 1945 einsehbar. In manchen Gemeinden gibt es auch Bücher mit Namenregistern.

Die Online-Suche in den Personenstandsbüchern des Kreisarchivs Dahme-Spreewald ist kostenlos. Einsehbar sind die Einträge auf der Plattform http://www.kreisarchiv-lds.findbuch.net/php/main.php?ar_id=3727

https://www.lr-online.de/lausitz/luckau/kreisarchiv-lds-kommt-ins-wohnzimmer_aid-7139052