Emil Odebrecht – Karriere in Brasilien

Die Tagesschau berichtet über einen der größten Baukonzerne Südamerikas, der unter Korruptionsverdacht steht. Es handelt sich um die Firma Odebrecht, die zurückgeht auf einen Auswanderer aus Jacobshagen, Kreis Saatzig.
Emil Odebrecht (* 29. März 1835 in Jacobshagen) zog mit seiner Familie um 1845 nach Anklam. Seine Mutter Albertha L’oeillot de Mars war französisch-hugenottischer Herkunft und Angehörige des preußischen Adels. Sein Vater August Odebrecht war Jurist und stammte (s.u.) aus der mit Greifswald eng verbundenen Familie Odebrecht, an die heute noch z.B. die Johanna-Odebrecht-Stiftung erinnert.

Emil Odebrecht (Quelle Common.wikimedia)

Emil Odebrecht (Quelle Common.wikimedia)

Emil reiste noch als junger Student der Uni Greifswald im Jahre 1856 mit Heinrich Kreplin und Gustav Mellenthin zusammen nach Brasilien , wo er Dr. Hermann Blumenau kennen lernte. Durch ihn beeinflusst beendete er dann sein Studium in Greifswald und verließ 1861 Deutschland endgültig. Er wurde zum Pionier der deutschen Einwanderung in Santa Catarina und in Paraná. Als Ingenieur und Kartograph arbeitete er bei der Öffnung von Straßen und der Abgrenzung von Grundstücken im Itajaítal, er entdeckte 1883 die gigantischen Wasserfälle von Iguaçu im Dreiländereck Brasilien-Argentinien – Paraguay, die heute auch dank Odebrechts Ingenieurleistung einen großen Teil Brasiliens mit Strom versorgen. Auch an der Planung der Eisenbahnverbindung Rio de Janeiro nach Porto Alegre und der Einrichtung von Telegraphenlinien in Santa Catarina und Paraná war er in führender Rolle beteiligt.

Sein Urenkel Norberto (* 9. Oktober 1920 in Recife; † 19. Juli 2014 in Salvador da Bahiagründete die heutige Odebrecht-Firmengruppe.

Iguacu Wasserfälle

Iguacu Wasserfälle By Martin St-Amant (S23678) (Français : Travail personnel English: Own work) [CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons

Am 10. Februar 1864 hat Emil Odebrecht in Blumenau Bertha Bichels geheiratet, die beiden bekamen 15 Kinder. Die Nachkommenschaft von Emil Odebrecht in Brasilien besteht heute aus über 1300 Personen, die sich wie viele andere deutschbrasilianische Sippen zu großen Sippschaftstreffen zusammenfinden.

https://angelinawittmann.blogspot.de/2014/11/jacobshagendobrzany-cidade-natal-de.html

https://books.google.com/books?id=VrFdAAAAcAAJ&dq=odebrecht&hl=de&pg=PA192#v=onepage&q=august%20odebrecht&f=false  (Nummer 249 August Odebrecht)

Nachfahrenliste http://gedbas.genealogy.net/person/show/1175636167