Österreichisches Staatsarchiv

Kurzmitteilung

Österreichisches Staatsarchiv

Unter dem hashtag archive30 posten Archive in aller Welt auf Twitter derzeit jeden Tag etwas zu einem Oberbegriff. Heute war der Begriff „Etwas Großes“. Den Vogel schießt vermutlich das Österreichische Staatsarchiv mit der 11 m langen Ahnenliste der Erzherzogin Maria Theresia (1767 – 1827) mit über 2000 Vorfahren ab. 😮

Greif Seminar 2018 in Bochum und Herne

Viele Mitglieder hatten den Vorstand immer wieder darum gebeten, doch  ein Seminar mehr in der Mitte Deutschlands zu veranstalten. So suchten wir für dieses Jahr die Nähe zur Martin Opitz Bibliothek und fanden mit dem EBZ in Bochum ein geeignetes Tagungshotel. Leider war aber die Teilnehmerzahl diesmal deutlich geringer, so dass wir im nächsten Jahr wieder planen, nach Pommern zu gehen.

Der Tagungsort

Der Tagungsort

Die äußeren Rahmenbedingungen  – Verpflegung, Getränke, Räumlichkeiten waren ideal. Weiterlesen

Kreisarchiv ist jetzt online nutzbar

Kurzmitteilung

Kreisarchiv Dahme Spree ist jetzt online nutzbar

Ein weiteres Archiv geht online: Das Kreisarchiv des Landkreises Dahme Spree hat schon 395 Standesamtsbücher veröffentlicht.
http://www.kreisarchiv-lds.findbuch.net

https://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1640333/

Tag der Archive Berlin

Kurzmitteilung

Tag der Archive Berlin

Zum Tag der Archive am 3.3.2018 bietet das Landesarchiv Berlin gemeinsam mit der Deutschen Dienststelle für die Benachrichtigung der nächsten Angehörigen von Gefallenen der ehemaligen deutschen Wehrmacht (WASt) und dem Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchiv (BBWA) ein auch für Familienforscher interessantes Programm an.
Dreimal findet eine „Einführung in die Überlieferung der Berliner Standesämter“ statt. Veranstaltungsflyer: http://www.tagderarchive.de/fileadmin/user_upload/pdf/Tag_der_Archive/2018/Programmflyer_TdA_2018.pdf

Stadtarchiv Sassnitz

Kurzmitteilung

Stadtarchiv Sassnitz

Eines der sehr aktiven und engagierten kommunalen Archive in Vorpommern ist das Stadtarchiv Sassnitz.
Einen Einblick in die Arbeit dort bietet der Videobericht, der anlässlich der Rückführung von Archivgut aus Greifswald nach Sassnitz im Januar entstanden ist.

http://www.ruegentv.de/mediathek/400/Stadtarchiv_Sassnitz.html

Bruchhausen und Friedrichswalde

Kurzmitteilung

Bruchhausen und Friedrichswalde

Wunder gibt es immer wieder.. Nicht nur, dass ein gebürtiger Stargarder aus Bielefeld 1933 dafür gesorgt hat, dass das Kirchenbuch von Pützerlin Kr. Saatzig durch einen neuen Einband vor dem völligen Verfall bewahrt wurde, nein, in diesem Buch, das gerade bei Archion veröffentlicht wurde, finden sich auch, wie uns eine Forscherin mitteilte, Teile von zwei anderen Kirchenbüchern, die bisher als verschollen galten:
Bruchhausen Krs. Saatzig ~ 24.06.1649-28.10.1652 und 1683-1744 oo 1646-1743 † 1646-1743
Friedrichswalde im benachbarten Kreis Naugard (ab S. 188 Archion) ~ 1699-1718 oo; † solllen teilweise im Bruchhausener Teil des KB erfolgt sein.

Bitte teilen Sie uns mit, wenn sie bei ihrer Suche auf solche Schätze stoßen: quellen@pommerscher-greif.de

Personenstandsregister

Kurzmitteilung

Personenstandsregister

Auch bei Ancestry gab es diese Woche für Pommern Erweiterungen im Bereich „Östliche preußische Provinzen, Polen, Personenstandsregister 1874-1945 Eine grobe Übersicht hier: 
https://forum.ahnenforschung.net/showpost.php?p=1071844&postcount=7

https://forum.ahnenforschung.net/showpost.php?p=1071845&postcount=8

Ebenfalls schon eingepflegt in unsere Quellendatenbank 
https://pommerscher-greif.de/quellensuche.html

Kirchenbücher aus Hinterpommern

Kurzmitteilung

Kirchenbücher aus Hinterpommern

Die Meldung dieser Woche ist sicherlich, dass bei Archion.de (kostenpflichtig) digitalisierte Kirchenbücher aus dem landeskirchlichen Archiv Greifswald hochgeladen wurden. Man kann sagen, dass alle „hinterpommerschen“ Unterlagen aus dem Archiv online sind. Nur die Zeiten des Datenschutzes wurden weggelassen. Übersicht: http://www.archivnordkirche.de/index.php/hinterpommersche-kirchenb%C3%BCcher.html

In unsere Quellendatenbank sind diese Angaben schon alle ein gepflegt. https://pommerscher-greif.de/quellensuche.html

Leider geht es jetzt nicht mit den vorpommerschen Unterlagen weiter, wie mancher wohl gehofft hat. Also ist weiter Geduld angezeigt.

Bild landeskirchliches Archiv Greifswald von Concord (Own work) [CC BY-SA 3.0 ], via Wikimedia Commons