Jüdischer Friedhof in Demmin

Kurzmitteilung

Jüdischer Friedhof in Demmin

Unser Thema im November: Friedhöfe – zerstört- restauriert- erhalten
Einer der wenigen erhaltenen jüdischen Friedhöfe in Vorpommern liegt in Demmin. Das Gelände wurde 1847 erworben. Es wurde bis um 1933 belegt. 1938 verkauften die noch in Demmin lebenden Gemeindemitglieder einen unbelegten Teil des Friedhofes als Baugelände. In der Pogromnacht 1938 wurde der Friedhof beschädigt. Nach 1945 ist der Friedhof von der Evangelischen Kirchengemeinde wieder hergerichtet worden.
Bilder: https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Jewish_Cemetery_in_Demmin?uselang=de
Namen: http://www.czakai.de/wordpress/judischer-friedhof-demmin/
Bild hier von Chron-Paul (Eigenes Werk) [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons

Demminer Findbuch – Landratsamt Demmin

Demminer Findbücher Teil 4

Titelbild

Titelbild

Im Landesarchiv Greifswald lagern verschiedene Bestände über die Stadt und den Altkreis Demmin, welche zum Großteil schon über die Archivsuche Ariadne erfasst sind.

Mein Ziel ist es, die restlichen Findbücher zu veröffentlichen, welche bislang nur als Schriftform (handgeschrieben bzw. Schreibmaschine) vorliegen.

Dieser Beitrag stellt Teil 4 der Serie „Demminer Findbücher“ dar. Weiterlesen

Demminer Findbuch – Superintendentur

Depositum der Superintendentur Demmin

Depositum der Superintendentur
Demmin

Im Landesarchiv Greifswald lagern verschiedene Bestände über die Stadt und den Altkreis Demmin, welche zum Großteil schon über die Archivsuche Ariadne erfasst sind.

Mein Ziel ist es, die restlichen Findbücher zu veröffentlichen, welche bislang nur als Schriftform (handgeschrieben bzw. Schreibmaschine) vorliegen.

Dieser Beitrag stellt Teil 3 der Serie „Demminer Findbücher“ dar.

Weiterlesen

Demminer Findbuch – Innungen

Karteikarte von den Demminer Innungen

Karteikarte von den Demminer Innungen

Im Landesarchiv Greifswald lagern verschiedene Bestände über die Stadt und den Altkreis Demmin, welche zum Großteil schon über die Archivsuche Ariadne erfasst sind.

Mein Ziel ist es, die restlichen Findbücher zu veröffentlichen, welche bislang nur als Schriftform (handgeschrieben bzw. Schreibmaschine) vorliegen.

Dieser Beitrag stellt Teil 2 der Serie „Demminer Findbücher“ dar.

Weiterlesen

Das Demminer Findbuch

Das Demminer Findbuch

Im Landesarchiv Greifswald lagern verschiedene Bestände über die Stadt und den Altkreis Demmin, welche zum Großteil schon über die Archivsuche Ariadne erfasst sind. Bei einem Besuch im November 2016 entdeckte ich ein Findbuch zu dem Demminer Bestand mit dem Titel:

„Repertorium des Archives des Demminer Magistrats 16. 17. 18. und 19. Jhd.“

Nach einer Unterhaltung mit einem Archivar erfuhr ich, dass dieser Bestand bislang noch nicht in der Archivdatenbank ARIADNE erfasst ist, da sich aus zeitlichen und personellen Gründen noch niemand damit näher befassen konnte.

Somit ist dieser Bestand für die Ahnen-, Orts- und Familienforscher bis dato weitestgehend unbekannt gewesen!

Weiterlesen

Auch das Pfarrarchiv Golchen wurde erfasst

Der Nordkurier berichtete bereits über die Erfassungsaktion der Kirchenakten in dem Pfarramt Hohenmocker im Kreis Demmin, zusätzlich waren wir auch noch im Pfarramt Golchen und haben dort ebenfalls die Archivbestände und die Pfarrbibliothek erfasst.

Insgesamt wurden in 9 Tagen 845 Akten mit ca. 85.000 Seiten gesichtet.

Sichten der Akten

Weiterlesen

Amtliches Fernsprechbuch Kreise Anklam und Demmin, August 1958.

Neu von unserem Mitglied David Krüger, dem Ansprechpartner für den Kreis Demmin:
Amtliches Fernsprechbuch Kreise Anklam und Demmin, August 1958.

Herausgeber Deutsche Postwerbung. Mit Daberkow, Ducherow, Görmin, Hohenmocker, Jarmen, Klein Bünzow, Krien, Liepen, Loitz, Medow, Metschow mit Meesiger, Nossendorf, Sarnow, Spantekow und Törpin.

60 Scans: http://www.dilibra.com/ahnenforschung/2554-01729-amtliches-fernsprechbuch-kreise-anklam-und-demmin-1958/?