Golm – Mit einer App über die Kriegsgräberstätte Golm

Kurzmitteilung

Der Golm per App

Die App „Digitaler Friedhof“ des Volksbunds für Kriegsgräberfürsorge enthält jetzt neben den Kriegsgräberstätten Langemark und Vladslo jetzt auch den Friedhof Golm auf Usedom. http://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Usedom/Mit-einer-App-die-Kriegsgraeberstaette-Golm-erkunden
App über
http://www.volksbund.de/mediathek/mediathek-detail/digitaler-friedhof.html

Online Ortsfamilienbuch Zarben und Umkreis

Kurzmitteilung

Das Ortsfamilienbuch Zarben und Umkreis im Kreis Greifenberg wurde erweitert und umfasst jetzt über 20 000 Personen. Die Autorin, Karen Cox, weist auch auf das inzwischen bei gedbas einsehbare Projekt von Ray Ericksen aus Denver hin, das die Kirchen in Behlkow und Gützlaffshagen mit jeweils umliegenden Orten erfasst:
http://gedbas.genealogy.net/person/database/50086
Somit ist fast der ganze hintere Kreis Greifenberg erfasst der an den Kreis Kolberg grenzt. Da Herr Ericksen und Frau Cox getrennt arbeiten, gibt es einige Datensätze die sich überschneiden, also immer beide ansehen.
Über 600 Leute sind ausgewandert!

http://online-ofb.de/hagenow/

Neue Personenstandsregister bei Ancestry

Kurzmitteilung

Neu bei Ancestry (Kostenpflichtig)
Östliche preußische Provinzen, Polen, Personenstandsregister 1874-1945

Rügenwalde, Kreis Schlawe 1945
Ruhnow, Kreis Regenwalde von 1938-1944
Runau, Kreis Netzekreis von 1880-1923
Sampohl, Kreis Schlochau von 1940-1943
Sassin, Kreis Lauenburg von 1881-1937
Schlochau, Kreis Schlochau von 1940-1943
Schloppe, Kreis Deutsch Krone von 1874-1943
Schluschow, Kreis Lauenburg von 1902-1937
Schneidemühl, Kreis Schneidemühl von 1874-1945
Schönau, Kreis Schlochau von 1938-1943
Schönwalde, Kreis Regenwalde von 1938-1943

Online Ortsfamilienbuch Pasewalk

Kurzmitteilung

Online Ortsfamilienbuch Pasewalk

Christian Schulz hat aus einer Kirchenbuchabschrift von Otto Bruchwitz für die ev.-lutherische Kirchengemeinde Pasewalk ein Ortsfamilienbuch erstellt:
http://online-ofb.de/pasewalk/
Die Originalkirchenbücher für den Zeitraum 1713-1729, den die Abschrift abdeckt, sind nicht erhalten geblieben.
Er schreibt: „Ich würde gerne das OFB erweitern und bitte darum um Ergänzungen bzw.Berichtigungen, da die evangelisch-lutherischen Kirchenbücher von Pasewalk aus dem 18. Jahrhundert zum größten Teil verloren gegangen sind. Taufen sind
erst ab 1790, Trauungen ab 1815 und Begräbnisse ab 1834 überliefert (ev.-luth. KB).“

Straßenverzeichnis Alt – Berlin

Kurzmitteilung

Straßenverzeichnis Alt – Berlin

Zu welcher Kirche gehört Straße xy in Berlin? Die Brandenburgische Genealogische Gesellschaft „Roter Adler“ e. V. hat unter
http://www.bggroteradler.de/?page_id=2228
ein Berliner Straßenverzeichnis zusammengestellt.

Darin Kirchenzugehörigkeiten 1855-1919 zusammengestellt aus verschiedenen Verzeichnissen, die z.B. im ELAB Berlin ausliegen oder sich in den Adreßbüchern finden lassen.
Standesamtszugehörigkeiten sind in 3 Teilen vorhanden (1905 ist angefangen aber noch lange nicht fertig) da sich dort nicht so viel ändert.
Viele Straßen werden mehrfach genannt, da sich besonders bei größeren Straßen oft die Kirchenzugehörigkeit mit den Hausnummern ändert. Die ?Stückelung? ist dann in fast jedem Verzeichnis eine andere und läßt sich nicht immer zusammenfassen oder es kommen Doppelungen vor.
Bitte unbedingt beachten, daß es sich nur um Straßen in Alt Berlin handelt. Daher nur bis 1919.

Indexierungen pommerscher Orte vor 1945

Kurzmitteilung

Auf http://www.geneteka.genealodzy.pl/ finden sich inzwischen auch einige Indexierungen pommerscher Orte vor 1945. Im Bereich zachodniopomorskie und pomorskie gibt es u.a. :
Neu Golz Golce Kreis Deutsch Krone Geburten 1860 – 1870
Karnkewitz Kreis Schlawe 1836 – 1874
Kolberg St. Nikolai Geburten 1763 – 1791, Heiraten 1762 – 1800
Kolberg WNMP= St. Marien (Domgemeinde) Heiraten 1740 – 1748 (Trauregister Kolberg bei uns als Buch http://ift.tt/1e5skrr)
Pölitz Kreis Randow Heiraten 1800 – 1835
Budow Kreis Stolp Geburten 1838 – 1859, Heiraten 1843 – 1865, Tote 1872 – 1945
Viele der Indexarbeiten sind direkt mit den Scans auf http://szukajwarchiwach.pl/ verknüpft (teilweise funktioniert die Verknüpfung aber nicht), ärgerlicherweise sind die Vornamen oft polonisiert, es gibt Leselücken und -fehler. Man muss sich also auf jeden Fall das Original ansehen!