Baltische Studien. Pommersche Jahrbücher für Landesgeschichte

Kurzmitteilung

Die Baltischen Studien -Pommersche Jahrbücher für Landesgeschichte – haben immer einen umfangreichen Teil mit Rezensionen, in denen man viele Hinweise auf vielleicht interessante oder hilfreiche Veröffentlichungen finden kann. Ab NF101 2015 jetzt im Volltext online auf:

https://www.recensio-regio.net/rezensionen/zeitschriften/baltische_studien/index

Stadtarchiv Sassnitz

Kurzmitteilung

Stadtarchiv Sassnitz

Eines der sehr aktiven und engagierten kommunalen Archive in Vorpommern ist das Stadtarchiv Sassnitz.
Einen Einblick in die Arbeit dort bietet der Videobericht, der anlässlich der Rückführung von Archivgut aus Greifswald nach Sassnitz im Januar entstanden ist.

http://www.ruegentv.de/mediathek/400/Stadtarchiv_Sassnitz.html

Micraelius: Erstes Buch Deß Alten Pommer-Landes

Kurzmitteilung

Micraelius: Erstes Buch Deß Alten Pommer-Landes

Johannes Micraelius, eigentlich: Johannes Lütkeschwager (* 1. September 1597 in Köslin in Pommern; † 3. Dezember 1658 in Stettin) schreib eine der erste Chroniken Pommerns:
Sechs Bücher vom alten Pommernland, 1639 bis 1640
Diese Chronik wurde jetzt komplett im DTA (s.u.) veröffentlicht.
So kann man Text und Bild nebeneinander betrachten
http://www.deutschestextarchiv.de/book/show/micraelius_pommernland01_1639
Das Deutsche Textarchiv (DTA) ist ein seit Juli 2007 an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften beheimatetes und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördertes wissenschaftliches digitales Textarchiv. Das Deutsche Textarchiv hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine disziplinübergreifende Auswahl deutschsprachiger Texte aus der Zeit um 1600 bis 1900 auf Grundlage von Erstausgaben zu digitalisieren und als linguistisch annotiertes Volltextkorpus im Internet bereitzustellen.

Die Nazizeit in der nördlichen Uckermark

Kurzmitteilung

Die Nazizeit in der nördlichen Uckermark

Zur heutigen nördlichen Uckermark zählen auch ehemals pommersche Orte wie Pasewalk. Von daher mag dieses Buch für manchen interessant sein:
Knut Hirschfeld: Ein brandenburgischer Kreis auf dem Weg in die braune Diktatur. Anfänge und Aufstieg der NSDAP in der nördlichen Uckermark 1926/27 bis 1933 und Prenzlaus linke Nazis.

Knut Hirschfeld: Ein brandenburgischer Kreis auf dem Weg in die braune Diktatur. Anfänge und Aufstieg der NSDAP in der nördlichen Uckermark 1926/27 bis 1933 und Prenzlaus linke Nazis.

Zeitungsbericht dazu: http://www.uckermaerkischer-geschichtsverein.de/wp-content/uploads/2017/12/NK_PrenzlauerZeitung_08.12.2017-Seite-23.pdf

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Die-Nazizeit-in-der-noerdlichen-Uckermark,nordmagazin48994.htmlhttps://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Die-Nazizeit-in-der-noerdlichen-Uckermark,nordmagazin48994.html

Landgut Lüssow kämpft um seine Zukunft

Kurzmitteilung

Landgut Lüssow kämpft um seine Zukunft

Landgut Lüssow: Es wäre schade, wenn diese Projekt nicht weitergeführt werden könnte. Seit 2004 vermittelt das „Vorpommersche Landgut“ Wissen über die Landwirtschaft und das Leben auf dem Lande.
https://de.wikipedia.org/wiki/Landgut_L%C3%BCssow

http://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Grimmen/Landgut-Luessow-kaempft-um-seine-Zukunft

Historische Karten aus dem Landkreis Uckermark

Kurzmitteilung

Historische Karten aus dem Landkreis Uckermark
„Durch Hörensagen erfuhr er von einzelnen Akten im Landesarchiv Greifswald, fuhr hin und ging mühsam die Findbücher und Karteien durch. Mit „höchst engagierter“ Hilfe einer dortigen Kollegin fanden sie verschollen geglaubte Flurbücher, einzelne Vermessungsrisse und andere Akten aus dem vorpommerschen Raum bei Gartz.“
https://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1636494/

Der Kreis Fürstenthum

Kurzmitteilung

Der Kreis Fürstenthum, eigentlich Kreis Fürstenthum Cammin, war bis 1872 ein preußischer Landkreis in Hinterpommern. Seine Kreisstadt war die Stadt Köslin. Der Kreis umfasste die Städte Bublitz, Kolberg, Körlin und Köslin, die königlichen Ämter Bublitz, Kasimirsburg, Kolberg, Körlin und Köslin sowie eine größere Anzahl von adligen Dörfern und Gütern.
Eine wertvolle Quelle zur Ortsgeschichte aber auch zur Personengeschichte ist das Kreisblatt. Die Digitalisate in Greifswald wurden ergänzt und decken jetzt die Jahre 1855 – 1872 ab.

http://www.digitale-bibliothek-mv.de/viewer/toc/PPN777440032/1/LOG_0000/

Bildquelle: http://zbc.ksiaznica.szczecin.pl/dlibra/doccontent?id=9730

Zeitschrift „Pommern“ nimmt Kurs auf!

Kurzmitteilung

Zeitschrift „Pommern“ nimmt Kurs auf!

„Die Zeitschrift dürfte dabei vor allem in Vorpommern auf Interesse stoßen können, denn hier wird weder in der Schule noch im Alltag pommersche Landesgeschichte vermittelt, obgleich sie doch für viele Einwohner zwischen Saaler Bodden und Oderstrand identitätstiftend wäre.“ !!

http://www.inselreport.de/2018/02/zeitschrift-pommern-nimmt-kurs-auf.html