Neuerscheinungen 2017

Vielleicht suchen Sie für sich oder einen Ihrer Lieben noch ein Weihnachtsgeschenk? Aus den Büchern, die wir über das Jahr im Wochenblick für die Mitglieder des Vereins erwähnt haben, hier eine Zusammenstellung von neuen Büchern rund um Pommern oder Familienforschung in diesem Jahr. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, Ergänzungen können Sie gerne über die Kommentarfunktion am Fußende einreichen.

Historisches:

Das Hafenbuch von Treptow an der Rega 1536-1569
Herausgegeben von: Horst Wernicke
Bearbeitet von Sonja Birli
http://www.boehlau-verlag.com/978-3-412-20695-6.html

Bei dieser Quelle handelt es sich um ein zentrales Zeugnis zur Geschichte der Folgen der Reformation in Pommern, noch dazu am Initialort für die Einführung der neuen Lehre. Das Hafenbuch dokumentiert die Verwendung der Einnahmen der mit der Reformation säkularisierten geistlichen Institutionen in der hinterpommerschen Stadt zum Ausbau des neuen Hafens an der Mündung der Rega in die Ostsee bei Deep. Es ist aufgrund der vorzüglichen Edition, die gerade erschienen ist, eine personengeschichtliche Quelle ersten Ranges für das 16. Jahrhundert, die neben Einträgen zu Treptow an der Rega und den Dörfern des umliegenden Amtes auch solche zu Bürgern aus den Nachbarstädten bietet.

 

Stralsunder Bücherschätze
Kunkel, Burkhard
 „Die Bestände dieser Bibliothek des Stralsunder Gymnasiums, seltene und eindrucksvollen Handschriften und Frühdrucke, sind jedoch bis heute zu Unrecht weitgehend verborgen geblieben.“
https://www.harrassowitz-verlag.de/title_1466.ahtml

 

 

Weiterlesen

Hugenotten

Kurzmitteilung

Réfugiés welcome: Was die Hugenotten nach Berlin brachte

Lesestoff zu Hugenotten in Pommern: http://www.blog.pommerscher-greif.de/hugenottentag/

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/sonntag/migration-im-17-jahrhundert-refugies-welcome-was-die-hugenotten-nach-berlin-brachte/20422990.html

Demminer Findbuch – Landratsamt Demmin

Demminer Findbücher Teil 4

Titelbild

Titelbild

Im Landesarchiv Greifswald lagern verschiedene Bestände über die Stadt und den Altkreis Demmin, welche zum Großteil schon über die Archivsuche Ariadne erfasst sind.

Mein Ziel ist es, die restlichen Findbücher zu veröffentlichen, welche bislang nur als Schriftform (handgeschrieben bzw. Schreibmaschine) vorliegen.

Dieser Beitrag stellt Teil 4 der Serie „Demminer Findbücher“ dar. Weiterlesen

Demminer Findbuch – Superintendentur

Depositum der Superintendentur Demmin

Depositum der Superintendentur
Demmin

Im Landesarchiv Greifswald lagern verschiedene Bestände über die Stadt und den Altkreis Demmin, welche zum Großteil schon über die Archivsuche Ariadne erfasst sind.

Mein Ziel ist es, die restlichen Findbücher zu veröffentlichen, welche bislang nur als Schriftform (handgeschrieben bzw. Schreibmaschine) vorliegen.

Dieser Beitrag stellt Teil 3 der Serie „Demminer Findbücher“ dar.

Weiterlesen

Pastoren in Pommern

Kurzmitteilung

Pastoren in Pommern

Wer einen Pastor unter seinen Vorfahren findet, kann sich glücklich schätzen, da deren Lebenswege oft gut dokumentiert sind. Das Standardwerk für Pommern sind die beiden Bände von Moderow/Müller: Die evangelischen Geistlichen Pommerns.
http://pommerscher-greif.de/literatur/articles/religion.html
Eine wertvolle Ergänzung, frisch digitalisiert: Zuverläßige Nachrichten von denen Generalsuperintendenten, Präpositen und Pastoren so seit der Reformation bis Anno 1765 im Hertzogthum Hinterpommern und Fürstenthum Cammin gestanden und noch stehen;, Vanselow, Stargard. 1765
http://www.digitale-bibliothek-mv.de/viewer/image/PPN888127367/1/

Viehbestände in Pommern

Kurzmitteilung

Viehbestände in Pommern

Eine lebendige statistische Darstellung 🙂 Viehbestände in Pommern
Quelle: Die pommersche Landwirtschaft, i.A. der Landwirtschaftskammer für Pommern, Stettin 1913

Nur als Anhalt, weil ja Pommern separat nicht mehr erfasst wird: Aus dem Statistischen Jahrbuch 2015 Meck-Pom http://www.laiv-mv.de/Statistik/Publikationen/Jahrbuecher/ (Seite 178): ca. 850 000 Schweine, ca 565 000 Rinder und Milchkühe, 70 000 Schafe,
13 000 Pferde.

Deutschland nach dem 30 Jährigen Krieg – Ganze Regionen starben aus

Kurzmitteilung

Deutschland nach dem 30 Jährigen Krieg – Ganze Regionen starben aus

In großen Teilen von Pommern gab es nach dem 30jährigen Krieg nur noch ein Drittel oder weniger der ursprünglichen Bevölkerung
http://landkartenindex.blogspot.de/2017/04/deutschland-nach-dem-30-jahrigen-krieg.html