Auch die Kleinstadt hat ein Nachtleben

„Stolper Jungchen“ und Stolper Mädel

Reise nach Pommern / Auch die Kleinstadt hat ein Nachtleben
Das Lessing-Lyzeum und die Käsefabrik / „Es ist ein Skandal ‘

Stolp – Am Bahntor

.,Ja,“ sagte die pommersche Gutsherrin zu mir — sie war enorm tüchtig und reichlich spitz — „gegen Ihr Berlin können wir nicht an. Das zieht mit seinen Kinos, Bars und der so verschwenderisch bemessenen Arbeitslosenunterstützung unsere jungen Leute an wie der Honig die Fliegen, die Mädels übrigens noch mehr als die Burschen. Denken Sie, es will noch eine Magd werden? Lieber gehen sie als Dienstmädchen nach Berlin. Nicht mal in unsere pommerschen Städte wollen sie. Freilich, wir können ihnen das nicht bieten, wie Sie. Bei uns ist es langweilig, aber gesund. Der zersetzende Einfluss der Grossstadt . . . noch nicht in unsere ländliche Einsamkeit gedrungen . . . unverdorbener Instinkt wehrt sich . . . Festhalten am guten Alten . . Weiterlesen

O Stolpa, du bist ehrenreich – Chronik Stolp

Kurzmitteilung

O Stolpa, du bist ehrenreich – Chronik Stolp

Jetzt auch in Greifswald digitalisiert:

„O Stolpa, du bist ehrenreich“ Bartholdy, Walther; Stolp, 1910
Umfassende Geschichte der Stadt Stolp Słupsk in Hinterpommern
http://www.digitale-bibliothek-mv.de/viewer/image/PPN1015048048/1/-/
Bild: Panorama an der Schlossmühle von Stolp, von Benutzer Ziegenspeck via Wikipedia

Die Stadt Stolp und Ostseebad Stolpmünde 1941

Kurzmitteilung

Die Stadt Stolp und Ostseebad Stolpmünde

Aus den Beständen der Stolper Heimatstube und Archiv in Bonn, frisch digitalisiert

Ein wahres Schätzchen. Eine 8mm-Filmaufnahme aus dem Jahr 1941!

Kurt Meyer zeigt: „Ferienfahrt in die Heimat – Die Stadt Stolp und Ostseebad Stolpmünde
https://youtu.be/uqtSuorOjiw

Adressbücher Stolp

Kurzmitteilung

Adressbücher Stolp

Die Adressbücher der Stadt Stolp sind inzwischen fast lückenlos digitalisiert.
Neu:
Adreß-Buch der Stadt Stolp i. Pom. 1890
http://www.digitale-bibliothek-mv.de/viewer/image/PPN86316966X_1990/1/

Adreß-Buch der Stadt Stolp i. Pom. 1896
http://www.digitale-bibliothek-mv.de/viewer/image/PPN86316966X_1896/1/

Einwohnerbuch Stolp i. Pom 1929
http://www.digitale-bibliothek-mv.de/viewer/image/PPN863138144_1929/1/

zahlreiche weitere Jahrgänge: https://stolp.de/literatur_adressbuecher.html

Friedhöfe im Landkreis Stolp

Kurzmitteilung

Friedhöfe im Landkreis Stolp

Unser Thema im November: Friedhöfe – zerstört- restauriert- erhalten
Eine großartige Übersichtsseite zu alten Friedhöfen im Powiat Słupski, ganz grob dem alten Landkreis Stolp, ist http://www.cmentarze-slupsk.republika.pl  
Alle Orte nach Alphabet oder den zugehörigen Gemeindebezirken sortiert, alle lesbaren Grabinschriften transkribiert, Sonderseiten zur Form der Grabdenkmäler – sehr informativ!

Gross Machmin

Kurzmitteilung

Gross Machmin

Unser Thema im November: Friedhöfe – zerstört- restauriert- erhalten
Der Friedhof von Gross Machmin Machowino Kreis Stolp wurde nach dem Krieg auch für polnische Bestattungen genutzt – vielleicht gibt es deshalb noch so viele erhaltenen Grabkreuze. Auf ihm gibt es auch das Grab der Gutsbesitzerfamilie von Ueckermann. Der Friedhof wurde 2006 im Rahmen des Projektes „Historische Denkmäler – Generationen“ unter Beteiligung der Einwohner des Ortes gesäubert und eingezäunt.
Auf diesem Friedhof gibt es das schöne Sinnbild eines Baumes, der mit einem gusseisernen Kreuz verwachsen ist.
http://eustka.com/atrakcje/szczegoly/machowino-cmentarz

Hundert hinterpommersche Impressionen 09.2017

Kurzmitteilung

Hinterpommersche Impressionen

Ulrich Kruggel aus Dessau lässt uns wieder teilnehmen an seiner Reise nach Stolp und Stolpmünde 🙂

http://www.mz-buergerreporter.de/dessau-rosslau/reise/hundert-hinterpommersche-impressionen-092017-d43605.html

Historische Stadtpläne Polen

Kurzmitteilung

Historische Stadtpläne Polen

Die Seite http://stareplanymiast.pl/ sammelt historische Stadtpläne aus Polen. Wenn man den polnischen Namen der gesuchten Stadt kennt, findet man im Menu w/g miast in der Kopfzeile auch viele pommersche Städte. Ganz unten auf der jeweiligen Seite findet sich auch der Link zum Projektion der historischen Karte auf einen modernen Google-Plan „Bezpośredni link do nakładki:“ Die Transparenz lässt sich dort oben rechts mit einem Schieber einstellen, so kann man moderne Straßennamen für historische Bezeichnungen finden.
Enthalten: Belgard, Rügenwalde, Kolberg, Köslin, Rummelsburg, Schneidemühl, Schlawe, Stolp, Stettin, Stargard, Swinemünde, Treptow, Stolpmünde, Flatow, Falkenburg.