Zwei Jahre Blog des Greif

Heute vor zwei Jahren erschien ein erster Willkommensgruß vom Blog des Pommerschen Greif. Der sollte eigentlich noch ohne großes Publikum in Ruhe erprobt werden und so fragte ich den bloggenden Kollegen Timo Kracke, ob er da noch Tipps oder Hinweise für mich hätte. Was machte er daraus: Werbung für unseren Blog in einem Beitrag in seinem Blog.

wordle

blog.pommerscher-greif.de als wordle, siehe http://www.wordle.net/

Ab da waren wir in  Zugzwang, weil die Besucherzahlen ständig zunahmen und so wurde losgebloggt.
In diesen ersten zwei Jahren sind 175 Beiträge erschienen,  die 102 mal kommentiert wurden. Wir haben 5 Mitglieder, die als Redakteure mitschreiben und etliche, die Artikel zur Veröffentlichung eingesandt haben.

Archiv, Geschichte, Genealogie, Stralsund und Literatur sind in dieser Reihenfolge die am häufigsten vergebenen Schlagwörter und dass die Gymnasialbibliothek in Stralsund zumindest teilweise gerettet werden konnte,  ist sicher auch mit ein Verdienst dieses Blogs und der dort stattgefundenen Berichterstattung.

Am häufigsten wurde der Artikel Kirchenbücher online gelesen,  aber an zweiter Stelle kommen die Leute, die direkt die Startseite des Blog anwählen. Und die meisten Besucher kommen über unsere Feeds oder Google zu uns.

Im Durchschnitt hat das Blog 150 Besucher täglich, bei interessanten Themen wie z.B. letztens der Genealogie von Peer Steinbrück werden es auch mal über 1000 an einem Tag.

Darf ich einen persönlichen Wunsch für die Zukunft äußern?
Ich fände es toll, wenn die Vision von Timo Kracke damals vor zwei Jahren noch mit viel mehr Leben erfüllt würde:
„was ich besonders gut finde, ebenfalls seine Mitglieder haben die Möglichkeit ihr Arbeiten zu veröffentlichen. Somit werden sich hier künftig nicht nur Vereinsbezogene Informationen finden lassen, sondern wohl auch einige private Geschichten, Veröffentlichungen oder auch Genealogien.“

Das Blog ist ein Platz für kleine Stammfolgen, lustige Begebenheiten oder Zufallsfunde in Kirchenbüchern oder der Literatur. Wir richten für interessierte Mitglieder gerne einen Schreibzugang zum Blog ein oder schicken sie solche Beiträge an webmaster@pommerscher-greif.de, dann erledigen wir das Veröffentlichen für Sie.

 

Ein Gedanke zu “Zwei Jahre Blog des Greif

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.